Fachtagung 2019

FACHTAGUNG „Pflegepersonen im Fokus – Gestaltungsmöglichkeiten für einen tabufreieren Umgang mit Gefühlen in der Pflege“ am 28. November 2019

 

Internationale und nationale ReferentInnen haben in dieser Tagung einen breiten Bogen gespannt. Es wurde der Frage nachgegangen, was Gefühlsarbeit bedeutet, welche Konstruktionen ihr zugrunde liegen und welche Bedingungen Pflegepersonen brauchen, um selbst gesund zu bleiben und auch in kritischen emotionalen Situationen professionell handeln zu können.

Professionelle Pflege ist durch und durch beziehungsorientiert und ein „hochemotionales Arbeitsfeld“, in dem Pflegepersonen gefordert sind, an ihren eigenen Gefühlen zu arbeiten und sie zu regulieren. Dies erfordert einen hohen Grad an Selbstreflexion und Empathiefähigkeit, sowie die Fähigkeit, unterschiedliche Erwartungen ausbalancieren zu können.

Nachzulesen sind die Beiträge der ReferentInnen im Fachtagungsband, der im Verlag Facultas erschienen und im Buchhandel erhältlich ist.

 

Ich stimme zu, dass diese Seite Cookies für Analysen verwendet.

Mehr erfahren