Zugangsvorausetzungen

Für den Bachelorstudiengang Gesundheits- und Krankenpflege werden BewerberInnen zugelassen, die eine der folgenden Zugangsvoraussetzungen aufweisen:

    • Allgemeine Hochschulreife ((Berufs-)Reifeprüfung)

      Maturazeugnis einer allgemein- oder berufsbildenden höheren Schule oder Berufsreifeprüfung

      Die allgemeine Hochschulreife beinhaltet neben inländischen Reifeprüfungszeugnissen auch gleichwertige ausländische Zeugnisse, wobei ein Zeugnis dann gleichwertig ist, wenn es eine völkerrechtliche Vereinbarung gibt oder es nostrifiziert wurde. Trifft beides nicht zu, hat die Studiengangsleitung im Einzelfall zu entscheiden und gegebenenfalls Ergänzungsprüfungen vorzuschreiben.

      Die Berufsreifeprüfung setzt sich aus vier Prüfungen auf Maturaniveau zusammen: Deutsch, Mathematik, lebende Fremdsprache und Fachbereich.

    • Einschlägige Studienberechtigungsprüfung

      Studienberechtigungsprüfungen für folgende Studien werden als geeignet anerkannt:

      • Humanmedizin
      • naturwissenschaftliche Studien 2 (= Biologie, Chemie, Ernährungswissenschaften, Pharmazie, UF Biologie und Umweltkunde, UF Chemie, UF Haushaltsökonomie und Ernährung)
      • naturwissenschaftliche Studien 3 (= Psychologie, Sportwissenschaft, UF Bewegung und Sport)
    • Einschlägige berufliche Qualifikation einschließlich Zusatzprüfungen

      • Diplom der allgemeinen Gesundheits- und Krankenpflege
      • Diplom der psychiatrischen Gesundheits- und Krankenpflege
      • Diplom für Kinder- und Jugendlichenpflege
      • Ausbildung zur Alten- und/oder Pflegehilfe, Sozialfachbetreuungsberufe, Pflegehilfe- und Behindertenbetreuung, HeilmasseurIn
      • Fachschule für Sozialberufe und wirtschaftliche Berufe
      • Medizinisch-technische Assistenzberufe (MAB)
      • Diplom im medizinisch-technischen Fachdienst (MTF)
      • Lehrberufsgruppen (AugenoptikerIn, BandagistIn, DrogistIn, MasseurIn und OrthopädietechnikerIn)

      Folgende Zusatzprüfungen auf Maturaniveau sind als Voraussetzung positiv zu absolvieren: Deutsch, Englisch, Mathematik

      Darüber hinaus können individuelle Berufslaufbahnen vorliegen, die nicht generell erfassbar sind, aber ebenfalls für eine Bewertung als einschlägige berufliche Qualifikation in Frage kommen können. In solchen Einzelfällen hat die Studiengangsleitung eine Entscheidung zu treffen.


Deutsch
auf dem Niveau der allgemeinen Hochschulreife ist eine wesentliche Zugangsvoraussetzung für das Studium. Für BewerberInnen, deren Muttersprache nicht Deutsch ist, gilt folgendes:

  • Deutsch auf Maturaniveau (Deutsch als Maturafach bzw. Teil der Berufsreifeprüfung oder als Teilprüfung einer Studienberechtigungsprüfung oder als Zusatzprüfung bei einschlägiger beruflicher Qualifikation) oder
  • Zertifikat Niveau C1 des gemeinsamen europäischen Referenzrahmens für Sprachen oder
  • Besuch einer deutschsprachigen Schule

 
In Bezug auf Englisch gelten für alle BewerberInnen folgende Voraussetzungen:

  • Englisch auf Maturaniveau (positive Englischnote aus der 12. bzw. 13. Schulstufe bzw. im Maturazeugnis bzw. als Teil der Berufsreifeprüfung oder als Teilprüfung einer Studienberechtigungsprüfung oder als Zusatzprüfung bei einschlägiger beruflicher Qualifikation) oder
  • Zertifikat Niveau B2 des gemeinsamen europäischen Referenzrahmens für Sprachen oder
  • Besuch einer englischsprachigen Schule oder
  • Englisch als Muttersprache

 

Nachweis – Fristen

Die Zeugnisse zum Nachweis der allgemeinen Hochschulreife ((Berufs-)Reifeprüfung), einer Studienberechtigungsprüfung sowie der Zusatzprüfungen bei einschlägiger beruflicher Qualifikation müssen spätestens zum Zeitpunkt der Unterzeichnung der Ausbildungsvereinbarung vorliegen. Um zum Assessment Center zugelassen zu werden, muss die Bewerberin/der Bewerber nachweisen, dass sie/er sich bereits im Qualifikationsverfahren befindet.

Falls ein Qualifikationsnachweis in Deutsch mittels eines Zertifikates Niveau C1 erforderlich ist, muss dieser bereits vor Zulassung zum Assessment Center erbracht werden.

Der Qualifikationsnachweis in Englisch kann durch ein Zertifikat Niveau B2 bis spätestens zwei Wochen nach Ende der Bewerbungsfrist nachgewiesen werden. Alternativ kann eine Testung am Campus Rudolfinerhaus unmittelbar vor dem Assessment Center Termin vorgenommen werden.

Ich stimme zu, dass diese Seite Cookies für Analysen verwendet.

Mehr erfahren